Wir TherapiereN …

kindliche Hörstörung

Kinder mit einer Hörstörung können keine Laute hören und entwickeln auch keine Sprache. Wichtig ist es schon bei Neugeborenen herauszufinden, ob eine hochgradige Hörbeeinträchtigung vorliegt. Dies ist wichtig, da wenn diese unbehandelt bleibt die Kinder stumm bleiben, da sie keine gesprochene Sprache hören und somit auch keinen Input bekommen. Bei einer frühen Feststellung können die Kinder durch rechtzeitige Elektroakustische Hilfsmittel eingestellt werden und darauf trainiert werden.

Symptome:

Schon bei Babys kann man erste Warnzeichen gut erkennen (keine Reaktion auf Rasseln oder Rufen des eigenen Namens – ohne Sichtkontakt zu der rufenden Person). Später wenn das Kind zu den verschiedenen sprachlichen Phasen übergehen sollte und keinen Ansatz des Sprechen zeigt (mit ca. 18 Monaten sollte ein Kleinkind die ersten „Sprechversuche“ machen).  Ein weiterer Hinweis wäre, wenn das Kind viel nur gestenunterstützend versteht.

Ursachen:

Mögliche Ursachen können sein, dass diese erblich bedingt sind oder als Folge äußerlicher Einflüsse vor, während oder nach der Geburt eines Kindes, z.B. durch Erkrankungen der Mutter während der Schwangerschaft (Röteln) oder durch Sauerstoffmangel bei der Geburt. Im Kindesalter können Mittelohrentzündungen und Meningitis oder Lärmeinwirkung Hörstörungen verursachen. Jedoch ist bei einem Drittel der im Kindesalter auftretenden Hörstörungen die Ursache unbekannt

Therapie:

Eine medizinische und/oder operative Behandlung sollte je nach Schweregrad der Hörstörung im Vordergrund stehen. Dies kann Beispielsweise eine Anpassung eines Hörgerätes sein oder mit einer Versorgung eines Cochlea Implantats.

Nach dieser Versorgung kann therapeutisch gearbeitet werden, dies geschieht durch gezielte Hörübungen die, die Fähigkeit des restlichen Gehörs erwecken. Hier ist es wichtig zu schauen, wie stark ausgeprägt die Hörbehinderung ist und dann passende therapeutische Mittel einzusetzen um diese zu verbessern oder zu beheben.

Das Ziel der logopädischen Therapie ist es weitgehend die Gesamtentwicklung und Sprachentwicklung des Kindes bestmöglich zu fördern und gegebenfalls kompensatorische Strategien dem Kind für sein Leben an die Hand zu geben.

Kirchhofstr. 4 a  |  40721 Hilden

02103 – 941 67 25

02103  975 99 79